Ein Produkt der mobus 200px

4. Liga FC Eiken 7:0 AC Rossoneri
(eing.) Am letzten Samstagabend empfing die 1. Mannschaft des FC Eiken den Tabellenletzten AC Rossoneri aus Lausen. Die Trainer Martin Keser und Marc Troller mussten in diesem Spiel auf einige Stammkräfte leider verzichten. Dank grossem Kader und sehr willigen jungen Spielern konnte dies problemlos kompensiert werden. Erwartungsgemäss brauchte das Heimteam viel Geduld in diesem Spiel. Die vielen guten Torchancen wurden in der Anfangsphase leider nicht verwertet. Zudem waren die sehr fairen Gäste aus dem Baselbiet recht defensiv eingestellt.

Es dauerte bis in die 37. Minute bis die Erlösung für die Mannschaft und die zahlreichen Zuschauer kam. Mit einem Traumfreistoss traf Mazlum Kobulan aus zwanzig Metern zum 1:0 in die Maschen. Mit diesem knappen Vorsprung gingen beide Mannschaften bei grossartigen
äusseren Bedingungen in die Pause. Die zweite Halbzeit entschädigte die eher schwache erste Halbzeit. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff war es Simon Tresch der das vielumjubelte 2:0 für den FC Eiken erzielen konnte. Jetzt erspielte sich das Heimteam viel mehr Spielanteile. Die Gäste kamen kaum mehr zu Torchancen. In der 64. Minute war es der frisch eingewechselte Levin Häsler, der dass 3:0 mit einem sehr eleganten Heber erzielen konnte. In der 68. Minute kam der zweite Auftritt von Mazlum Kobulan, der mit einem weiteren Sehenswerten Treffer das 4:0 mit seiner Mannschaft bejubeln konnte. Jetzt war die Gegenwehr der Gäste endgültig gebrochen. Kaum auf dem Spielfeld, konnte Heinz Gärtner in der 74. und 76. Minute einen Doppelpack zum 6:0 feiern. Der Abschluss durfte Kapitän Raffael Rohrer in der 88. Minute mit dem Schlussresultat von 7:0 feiern.
Eines muss unbedingt erwähnt werden: Die AC Rossoneri war ein sehr fairer Verlierer. Man wünscht sich mehr solche tollen Mannschaften im Fussballsport. Grosses Kompliment an die Mannschaft und den Staff. Dank tollem Teamgeist konnte dieser Kantersieg ermöglicht werden. Die Mischung zwischen Jung und Alt stimmt nicht nur auf sondern auch neben dem Fussballplatz. Sicher ein grosser Verdienst der Trainer Martin Keser und Marc Troller. Der Saisonstart mit 5 Spielen und 5 Siegen ist geglückt. Sicherlich werden in dieser starken 4. Liga Gruppe 1 noch schwerere Zeiten kommen, doch in dieser Saison 2020/2021 scheint die erste Mannschaft des FC Eiken gut gerüstet zu sein. Bereits am Donnerstag, 24. September, steht ein weiteres sehr schweres Cupspiel auf dem Spielprogramm. Um 20 Uhr wird die Partie VFR Kleinhüningen – FC Eiken auf den Sportanlagen Schorenmatte in Basel angepfiffen. Nur gerade zwei Tage später, findet das nächste Heimspiel statt. Am Samstag, 26. September, findet das Meisterschaftsspiel 4. Liga FC Eiken – FC Diegten/Eptingen auf dem Sportplatz Netzi in Eiken statt. Spielbeginn ist wie gewohnt um 18 Uhr. Die Mannschaft und die Verantwortlichen, freuen sich auf weitere grossartige Unterstützung.


Bild: Zweifacher Traumtorschütze Mazlum Kobulan. Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an