Ein Produkt der mobus 200px

Bild (v.l.n.r):  Etienne Frey, Ramon Hutter und Leo Staudacher. Foto: zVg

(eh) Kürzlich konnte, nachdem im Vorjahr auf den Heimständen geschossen wurde, wieder ein Wettschiessen regulär durchgeführt werden. Somit fand das Jungschützen-Wettschiessen des Bezirks Laufenburg bei schönstem Wetter in der RSA Talmatte unter der Leitung des Schützenbunds Zeihen statt. Rund 81 Jungschützinnen und Jungschützen sowie fünf Jugendliche aus neun Vereinen des Bezirks Laufenburg konnten sich gegenseitig messen.

In der Einzelrangliste war Ramon Hutter vom Schiessverein Gansingen mit 89 Punkten und einem Tiefschuss von 100 zuoberst auf dem Podest. Beim zweiten und dritten Rang war die Sache sehr eng, am Schluss musste sogar das Geburtsdatum darüber entscheiden, wer weiter oben auf dem Podest steht. Somit ging der Platz 2 an Etienne Frey vom Freien Schiessverein Frick mit 89 Punkten und einem Tiefschuss von 89 und der 3. Platz ging an Janis Erni mit 89 Punkten und einem Tiefschuss von 89 vom Schützenbund Zeihen.
In der Gruppenwertung holten sich die Gansinger Platz 1, gefolgt von den Zeiher Schützen auf Platz 2 und den Ueker Schützen auf dem 3. Platz.

Die Vereinswertung gewann einmal mehr der Schiessverein Gansingen vor dem Schützenbund Zeihen und dem Schützenbund Ueken. So sichert sich Gansingen zum zweiten Mal in Folge den Wanderpokal.
Bei den U15-Junioren massen sich fünf Schützen vom Schützenverein Gansingen. Es gewann Leo Staudacher mit starken 86 Punkten. Der 2. Platz ging an Luca Moser mit 79 und einem Tiefschuss von 95, und der 3. Platz ging an Zumsteg Kevin mit 79 und einem Tiefschuss von 91.

Bei den Leitern gewann Reto Herzog von der Schützengesellschaft Wölflinswil mit 94 Punkten vor Elias Hossli vom Schützenbund Zeihen mit 87 Punkten und einem Tiefschuss von 95 und Mike Lenzin von der Schützengesellschaft Wölflinswil mit 87 Punkten und einem Tiefschuss von 93.

Die komplette Rangliste ist auf der Homepage des BSV Laufenburg www.bsvl.ch aufgeschaltet.


Bild (v.l.n.r):  Etienne Frey, Ramon Hutter und Leo Staudacher. Foto: zVg
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an