Ein Produkt der mobus 200px

(tm) Die Meisterschaft der Langdistanzbiker fand in Scuol im Unterengadin statt. Über 110 km mit 3000 Höhenmetern wurde rund um den Nationalpark um die Medaillen gekämpft. Da in diesem Jahr nur wenige Rennen stattfanden, waren in beiden Feldern viele Nationalmannschaftsfahrer/-innen am Start.

Die 25-jährige Wallbacherin Irina Lützelschwab (VC Kaisten) zeigte bereits in den letzten Wochen, dass sie sich in einer beneidenswerten Form befindet. Bereits an der viertägigen Rothaus-Tour gab es zwei Etappensiege und auch an der Bergmeisterschaft in Sulz verlor sie nur wenig auf die Siegerin Noelle Rüetschi. Rund vier Minuten nach der Überraschungssiegerin, der 23-jährigen Thurgauerin Steffi Häberlein, kam Lützelschwab in 4.52.29 ins Ziel. Die viertplazierte Ramona Forchini lag weitere sechs Minuten zurück. Die verdiente Bronzemedaille in ihrer noch relativ jungen Karriere als Marathonbikerin wird ihr sicher für die nächste Saison die nötige Motivation geben.
Bei den Männern Elite war mit dem Möhliner Djure Wendelspiess (VC Kaisten) ein weiterer Fricktaler am Start. Er belegte im sehr stark besetzten Feld den guten 27. Rang. Lützelschwab und Wendelspiess werden am 3. Oktober auch an der Aargauer-Meisterschaft auf der Strasse, in Kaisten an den Start gehen. Foto: zVg

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an