Ein Produkt der mobus 200px

(um) Endlich können auch die Radrennfahrer wieder wettkampfmässig in die Pedalen treten. Am kommenden Wochenende werden in Kaisten über 150 Fahrer an den Start gehen.

Wegen Corona mussten auch die sportlichen Wettkämpfe für mehrere Monate aufs Eis gelegt werden. Die 47. Schwarzwald-Rundfahrt, geplant Anfang Juli, wurde um ein Jahr verschoben und im Sommer musste auch der Fricktaler Waffenlauf abgesagt werden. Nun dürfen sich die Sportler und Besucher doch noch auf spannende Wettkämpfe freuen. Das Rundstreckenrennen, das der Velo-Club «Glückauf» Kaisten in Zusammenarbeit mit Swiss Cycling Fricktal durchführt, findet auf dem traditionellen Rundkurs in der Hardmatt statt.
Der Veranstalter hat zwei Ziele: Möglichst unfallfreie, spannende Wettkämpfe sowie keine Covid-19-Ansteckungen. Als Schutzmassnahme werden u.a. keine Duschen und Garderoben angeboten und auf eine Festwirtschaft in der Mehrzweckhalle verzichtet. Eine Verpflegungsmöglichkeit besteht im Start/Ziel-Bereich. Zur ersten Prüfung starten die Militärradfahrer um 9 Uhr. Es folgen um 10.10 Uhr die Rennfahrer des Schweizerischen Sportverbands öffentlicher Verkehr. Um 11.30 Uhr beginnen die Rennen im Rahmen des 32. Raiffeisen-Fricktal-Cups, teilweise als offizielle Aargauer Meisterschaft. Abgeschlossen werden die Radrennen um 16.40 Uhr mit einem Piccolo-Rennen für die Jüngsten.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an