Ein Produkt der mobus 200px

(ts) Der Boccia Club Möhlin reiht Erfolg an Erfolg: Bereits zum vierten Mal diese Saison konnte sich Harry Feifer für einen Halbfinal qualifizieren, neben dem Einzel Anfang Saison und dem Dreier vergangene Woche zum zweiten Mal innert eines Monats mit Bruno Leber.

Die beiden spielten die Vorrunde zuhause in Möhlin und konnten die beiden Spiele sehr erfolgreich beenden. So mussten sie nach Rothrist fahren und dort den Halbfinal bestreiten. Die Umstellung auf die Naturbahn in Rothrist klappte nicht wie gehofft und sie verloren gegen das Siegerteam aus Rothrist klar. Das Duo Mario Postizzi/Gianfranco Vabulari setzte sich im Final schlussendlich gegen das Windischer Team Gerardo Moretti/Bruno Rey zur Freude der Einheimischen durch. Ebenfalls auf dem dritten Rang klassierte sich das Team aus Windisch, das aus dem Aargauer Bocciapräsidenten Thomas Adrüser und dem Bocciaverbands-Aktuar Bruno Meier bestand.

Helga Petriella zeigte an der Schweizermeisterschaft ihr Können
Helga nahm als einzige Frau (von dreien) an der Schweizer Meisterschaft in Biel teil. Dort vertrat Helga die Farben des Boccia Clubs Möhlin herausragend. Trotz den sehr eisigen Temperaturen (die Bocciahalle ist nicht geheizt) setzte Helga sich gegen die klar stärker Eingeschätzte Tessinerin aus Locarno durch. Im zweiten Spiel musste sie sich dann von einer weiteren Tessinerin geschlagen geben, trotzdem freut sich der Vorstand über den Erfolg von Helga auf Nationaler Bühne.
Alle kommenden Turniere sind auf der Homepage einsehbar
www.bcmoehlin.jimdo.com


Bild (v. l.): Adrüser, Meier, Moretto, Vabulari, Postizzi, Rey, Leber, Feifer. Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an