Ein Produkt der mobus 200px

Da waren alle noch trocken: die Jugikinder und ihre Leiterinnen und Leiter am Abschlussbräteln. Foto: zVg

(tw) Am Sonntag, 27. Juni, fanden sich rund 40 Kinder der Jugi Zeiningen auf der Sportanlage Bachtalen zum Abschlussbräteln ein. Der Anlass diente in diesem Jahr auch als Ersatz für das eigentlich am selben Tag stattfindende Turnfest in Koblenz, welches abgesagt wurde.

Nach einem gemeinsamen Aufwärmen wurden die Kinder in sechs Gruppen aufgeteilt, in denen sie in unterschiedliche Stafetten gegeneinander antraten. Bei den sechs Stafetten waren neben sportlichen Leistungen auch Teamwork und Konzentration gefragt. Zum Beispiel mussten die Kinder Bälle in Reifen werfen, möglichst schnell alle Unterschiede zwischen zwei fast gleichen Bildern finden und sich sortiert nach dem Namen oder anderen Kriterien aufstellen. Nach eineinhalb Stun-den war der sportliche Teil geschafft, nun konnte der gemütliche Nachmittag beginnen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen fand die mittlerweile obligatorische Wasserschlacht statt. Innert kürzester Zeit waren die meisten Kinder patschnass, und auch die Jugileiter mussten daran glauben. Nachdem die besten Gruppen bei der Rangverkündigung Preise hatten entgegen nehmen können, liessen die Jugileiter und Jugikinder das Jugijahr noch gemeinsam ausklingen.

Bild: Da waren alle noch trocken: die Jugikinder und ihre Leiterinnen und Leiter am Abschlussbräteln. Foto: zVg
 
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an